Reiki - Behandlungen

29.03.2023
Jeder von uns schonmal was von Reiki was geh√∂rt, aber einige wissen nicht um was es dabei geht. Daher einen kurzen EinblickūüėČ.

Was ist Reiki?

Reiki (rei = Geist, Seele und ki = Lebensenergie) ist eine Form des Handauflegens, die im 19. Jahrhundert in Japan vom buddhistischen M√∂nch und Gelehrten Dr. Mikao Usui wiederentdeckt und etabliert wurde. Dr. Usui erhielt √ľbrigens seinen Doktortitel als Ehrendoktor. Er studierte christliche Schriften und studierte die Wunder und die Heilkraft von Jesus. Im Anschluss befasste er sich mit Buddha (dem ja auch Heilkr√§fte nachgesagt wurden) und entdeckte dabei die universelle Lebensenergie.

In der westlichen Welt wurde Reiki durch die Hawaiianerin Hawayo Takata verbreitet, sie war die erste Meisterin außerhalb Japans.

Reiki bedeutet soviel wie "universelle Lebensenergie". Der Gedanke dahinter: Diese Energie steht immer zur Verf√ľgung und kann auch zur Behandlung anderer Menschen genutzt werden. Durch die Anwendung von Reiki sollen Selbstheilungskr√§fte aktiviert, Blockaden gel√∂st, K√∂rper und Geist regeneriert und die Gedanken wieder klarer werden.

Was passiert bei Reiki?

Im Gegensatz zu anderen Behandlungsformen ist Reiki eine sanfte Methode mit flie√üenden Bewegungen und wird am bekleideten K√∂rper ohne Hilfsmittel durchgef√ľhrt. Die "universelle Lebenskraft" flie√üt durch die H√§nde des Reiki-Behandlers, aktiviert den Selbstheilungsprozess, lindert √Ąngste und Stress und unterst√ľtzt die Lockerung von Blockaden. Er legt seine H√§nde auf bestimmte K√∂rperstellen oder h√§lt sie √ľber die jeweilige Zone, ohne diese zu ber√ľhren. Viele berichten von einer angenehmen W√§rme w√§hrenddessen, manche schlafen ein.

Das wohltuende Handauflegen d√ľrfte dem Menschen angeboren sein: Man denke nur an die Hand an der Backe bei Zahnschmerzen oder Schwangere, die ihren Bauch intuitiv ber√ľhren.


F√ľr wen ist Reiki geeignet?

F√ľr jeden, egal ob S√§ugling, Teenager oder Erwachsene, und sogar f√ľr alle, die sich einfach nur fallen lassen m√∂chten: Reiki erfordert keine Vorbereitung oder Konzentration, sondern ist ein Geschehenlassen. Reiki-Anwendungen k√∂nnen allerdings nie eine √§rztliche oder therapeutische Behandlung ersetzen. Es wird keine Diagnose gestellt oder Heilung versprochen.

Reiki kann ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt werden, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. In den USA wird Reiki komplementär auch in Krankenhäusern angewendet. Detto in Deutschland: Im Unfallkrankenhaus Berlin wurde es drei Jahre lang an 800 Patienten ausprobiert, um bessere Heilerfolge zu erzielen.